Wo gibt es günstige Autoreparaturen? Große Preissteigerungen im KfZ-Gewerbe

 

 

KfZ-Gewerbe: Das Auto reparieren lassen wird deutlich teurer, Jobs fallen weg.

 

home
private Krankenversicherung
gesetzliche Krankenversicherung
Abschaffung der priv. Krankenversicherung
Auslands-
Krankenversicherung

Problem: Geld in der Ehe
Gasversorger wechseln
Immobilienkredit für Selbständige
Abgeltungssteuer
Telefonkarten
Kfz-Versicherung
         Info 1  2  3  4

KfZ-Mietwerkstatt
günstige KfZ-Reparatur
Pitstop und ATU

Altersvorsorge Überblick
betriebliche Altersvorsorge
Vorzüge Riester-Rente
Infos zur Rürup-Rente
Arbeitgeber-Altersvorsorge
Auto-Tuning

EU-Neuwagen-Tipps
alternative Kraftstoffe
Tachojustierung

Prüfung der Kanaldichtigkeit
Energieausweis

Impressum

Vergleich von Produkten und Dienstleistungen

Massive Steigerungen der Preise bei den Autoreparaturen. Wie kann man dem entgehen?

Wir haben für Sie recherchiert!


Autowerkstätten kündigen deutlich höhere Preise an 

Der finanziell belastete Autofahrer. Nach den höheren Spritpreisen bestehen nun auch noch deutlich höhere Reparaturkosten an. Im Service für Autofahrer müssen die Kunden nun mit deutlich ansteigenden Werkstattpreisen rechnen. Zur Erläuterung wird vom ZDK insbesondere auf die  hohen Energiekosten hingewiesen. Aber reicht das als alleinige Begründung für die massiven Preissteigerungen?

In der Autobranche wird zusätzlich vor steigenden Unsicherheiten im Automarkt und mit negativen Folgen für die Beschäftigung in der Branche gewarnt. Der Hauptgrund sind jedoch der anhaltende Streit um die geplanet Reform der Kfz-Steuer, die immer höheren Tankpreise und der Rückgang bei der Neuzulassung von neuen Fahrzeugen. Das zumeist mittelständisch geprägte Autogewerbe sieht mit einer wachsendem Sorge auf die konjunkturellen Risiken, lies der ZDK mitteilen. Diese Verunsicherung der Autokunden ergab dann auch eine wachsende Zurückhaltung beim Kauf von neuen Wagen. Die Auto brauche mit den fast 40.000 Autohäusern und Werkstätten ist noch immer abgekoppelt von den über all zu bemerkenden  wirtschaftlichen Aufschwungtendenzen.

Möglicherweise 40.000 Jobs in Gefahr

In dem Wirtschaftssektor arbeiten circa 500.000 Beschäftigte. Es ist eventuell jeder 10. Arbeitsplatzes bei Autohändlern und Werkstätten in Gefahr. Bei vielen der Kfz-Betriebe geht es schon seit geraumer Zeit an die Substanz. Vorwiegender Grund für diese Tendenz ist die anhaltende Zurückhaltung der Verbraucher beim Autokauf. Ein wichtiger Grund dafür sind die langsamen Entscheidungen bei der Reform der Bundesrepublik der Kfz- und CO2-Steuer.

Wo kann man Dienstleistungen noch günstiger bekommen?

Die Reparaturketten wie etwa Pitstop und ATU im Rhein-Main-Gebiet sind dagegen weiter auf Expansionskurs. Das ZDK war nicht bereit diese Zahlen zu bedrohten Stellen zu bestätigen. Man sieht derzeit, das die Branche ohnehin in einer notwendigen Konsolidierungsphase ist. Deshalb erwartet man lediglich einen mäßigen Rückgang. Zulauf haben die KfZ-Mietwerkstätten und der kleine Auto-Frickler von der nächsten Ecke, die Dienstleistungen z.T. deutlich günstiger anbieten können.

28.10.2016

Links


Wo gibt es günstige Autoreparaturen? Große Preissteigerungen im KfZ-Gewerbe.
Aktueller Informationsservice
: Geld sparen durch Vergleich
http://www.Aktueller-Info-Service.de

Aktueller Informationsservice http://www.Aktueller-Info-Service.de

Fragen und Beiträge bitte an Info@Aktueller-Info-Service.de

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktueller Informations-Service
Geld sparen durch Vergleich
Kostenlose Informationen